on stage: Yalla – Wir schaffen was

Programm:

Poesie und Musik von ORIENTAL ECHOES: „Die flüchtende Liebe“
Ahmad Al Omar (Poet) und Markus Mai (Musiker) präsentieren Poesie in arabischer und deutscher Sprache mit arabischer klassischer Musik gespielt auf Laute (Oud). Ahmad aus Aleppo (Syrien) lebt seit 5 Jahren in Deutschland. Inspiriert durch die Situation in seiner Heimat, fasst er seine Gedichte als „Die flüchtende Liebe aus Syrien“ zusammen. Markus Mai beschäftigt sich seit einem Aufenthalt im Jemen 1999 mit arabischer Musik und begleitet Ahmad auf dem tradionellen arabischen Instrument.

GERMAN LIFESTYLE – die YouTube-Stars live im zakk!
(Foto: Peter Jelinek)
Neu in Deutschland, keine Ahnung von Sprache und Kultur – und was jetzt? Am besten einen Youtube-Kanal starten, der den German Lifestyle erklärt! Allaa Faham (19) und Abdul Abbasi (22) aus Syrien haben genau das vor einem Jahr begonnen und sind mit mittlerweile über 100.000 Fans zu echten Internetstars avanciert. Auf ihrem arabisch untertitelten Youtube-Kanal German Lifestyle GLS überzeichnen sie in klugen Sketchen und Experimenten Stereotypen beider Nationen und karikieren die Unterschiede beider Kulturen, das tägliche Leben, Gewohnheiten und gängige Vorurteile. So erreichen sie insbesondere junge Menschen mit ihrer Botschaft und ihrer Mission: Aufeinander zugehen – Vorurteile ablegen – Friedlich miteinander leben. Im Dezember 2016 wurden Allaa Faham und Abdul Abbasi mit der Integrationsmedaille der Bundesregierung für ihr herausragendes Engagement um Integration ausgezeichnet und geehrt. Wir holen sie auf die zakk Bühne.

Tanzperformance von MIAPATA
„Miapata“ ist ein Begriff aus Togo und heißt soviel wie „wir alle zusammen“ – ein starkes Wort für Gemeinschaft und Zusammenhalt. Den Namen haben die Jugendlichen selber entschieden; er verinnerlicht ihr Lebensgefühl sowie die Bedeutung der Tanzgruppe für ihr Leben. Die Jugendlichen zeigen in der Gruppe ein Stück ihrer Tanzkultur: Elemente aus Hiphop, Crumping, Capoeira, aber auch afrikanische Tänze werden miteinander verbunden, ganz im Sinne von „Miapata“ – wir halten zusammen. Die Gruppe besteht aus ca. 25 Jugendlichen mit und ohne Zuwanderungsgeschichte im Alter von 14-20 Jahren und wurde vom Jugendmigrationsdienst der Diakonie Düsseldorf aufgebaut.

HipHop von Alhanote Max Black, Romeo und Busy Beast
Die drei Rapper lernten sich in dem Musik-Projekt „Future me“ von STAY, SJD-Die Falken und zakk kennen und stehen jetzt erstmals als Crew zusammen auf der Bühne. Gemeinsam mit BUSY BEAST, dem bekannten Rapper aus Düsseldorf (Mental Movement), präsentieren ALHANOTE MAX BLACK und ROMEO aus Syrien Songs in Arabisch und Deutsch.

Außerdem werden verschiedene Kunstprojekte, an denen Geflüchtete teilgenommen haben, ihre  Ergebnisse ausstellen:

„Babel in reverse“ – Installation

Im Rahmen des Programms „Kunst, Kultur und Spracherwerb“ fand im NRW-Forum das  Projekt BABEL IN REVERS für geflüchtete Jugendliche unter Leitung der  Künstlerin und Szenenbildnerin Angelika Vienken statt. Zu Worten und Begriffen aus dem Lebensumfeld der Geflüchteten gestalteten  die Jugendlichen Tafeln in Handyformaten. Das Handy steht hier nicht nur als Sinnbild  des digitalen Zeitalters sondern ist auch – oft einziges –  Verbindungsglied zu Heimat und Familie. Aus  Erinnerungen, persönlichen Eindrücken und Wünschen jedes Einzelnen  wurde eine ergreifende Installation, die nur an diesem Abend auch im zakk betrachtet werden kann.

„Oberbilk für alle“ – Fotoausstellung

Im Rahmen des Stadtteilprojektes zakk.findet.Stadt fand im Oktober in Oberbilk die Foto- und Audiowerkstatt OBERBILK FÜR ALLE statt. Teilgenommen haben vor allem Menschen aus Syrien und Irak, aber auch aus Deutschland. Zwei Wochen lang waren die Teilnehmer*innen im Stadtteil auf der Suche nach Motiven. Was sie dabei besonders bewegte und interessierte zeigt diese Fotoausstellung.

Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt: Murad, Ahmad, Saleh, Maythem aus dem zakk Welcome Café bereiten ein Buffet aus syrischen Spezialitäten vor. Buffet: 18 – 19 Uhr, gegen Spende solange der Vorrat reicht.

Der Eintritt ist frei.

  • Datum: 07.02.2017
  • Adresse: zakk, Düsseldorf
  • Zeit: 19:00 Uhr - 21:30 Uhr